From: Susanneputzler@aol.com
Sent: Friday, November 12, 2004 9:11 PM
Subject: Hallo aus Ohio

 

Heyho,

 
nachdem ich jetzt schon fast 12 Wochen hier bin, muss ich feststellen, dass mein Englisch immer besser und mein Deutsch immer schlechter wird. Ich hab hier schon so viel erlebt. Sogar mein Flug war ein Erlebnis. Wenn auch nicht ein sehr schönes... Ich danke dem PIE-Emergency service. Ich konnte meinen Anschlussflug von Chicago nicht schaffen und die Telefone haben mich total verwirrt. Es wollte einfach nicht funktionieren. PIE hat dann meine Gasteltern informiert, dass ich vier Stunden später ankommen werde.
 
Seit dem ist viel Zeit vergangen. Es ist als wäre ich gestern angekommen. Die Zeit ist so schnell vergangen. Ich hab unübertrieben schon ca. 200 Leute kennen und mittlerweile lieben gelernt. Alle sind absolut nett zu mir. Meine Highschool versucht nun die Staatsleague in football zu gewinnen und ich hätte nie gedacht, dass ich mal ein football fan werden könnte... Außer mir sind hier noch zwei andere Austauschschüler aus Deutschland. Viele Leute fragen uns z.B., ob wir Pizza und Coke, Mikrowellen und McDonalds in Deutschland haben. Alles in allem ist die Schule eine Menge Arbeit, aber um so mehr Spaß.
 
Meine Gastfamilie ist weit größer als meine Familie zu Hause. Hier habe ich anstatt einem älteren Bruder einen jüngeren Bruder und jüngere Zwillingsschwestern, einen Hund und eine Katze. Ich wurde ziemlich schnell wie ein Mitglied der Familie behandelt und bin absolut glücklich damit. Ich bin nicht religiös, meine Gastfamilie ist streng christlich. Ich hätte nie gedacht, dass ich so viel Spaß daran haben könnte, jeden Mittwoch und Sonntag zur Kirche zu gehen. In der Jugendgruppe der Kirche habe ich noch einmal viele nette Leute kennengelernt.
 
Ich habe eigentlich nur ein kleines Problem. Ich bin hier auf dem Land und komme ursprünglich aus Berlin. Ich vermisse wirklich die öffentlichen Verkehrsmittel und die Tatsache, dass man überall bin 10 min hinkommen kann, ohne ein Auto zu haben. Hier dauert alles ewig, aber das ist okay. Man kann ohne Probleme damit leben...
 
Meine Gastfamilie versucht, mir so viel wie möglich von dem Land zu zeigen. Bis jetzt war ich schon in Cincinnati und Newport, Kentucky. Für Thanksgiving werden wir nach Chicago fahren.
Für alle, die das hier lesen und überlegen, evtl. ein Austauschjahr zu machen: Es wird wahrscheinlich das beste jahr eures Lebens. Ihr werdet so viel erleben, wie andere in ihrem ganzen Leben nicht. Ihr lernt so viele neue Leute kennen und habt unendlich viel Spaß...
 
Okay, genug geschrieben.
 
Liebe Grüße an ganz Deutschland.
 
Bye Susi aus Berlin